Eine prophylaktische Zahnreinigung in Form einer professionellen Zahnreinigung sollte regelmäßig durchgeführt werden.

Unter der Prophylaxe beim Zahnarzt versteht man eine vorbeugende Maßnahme, um Krankheiten der Zähne zu vermeiden. Ebenfalls kann das Zahnfleisch präventiv behandelt werden. Auch wenn eine Erkrankung der Zähne oder des Zahnfleisches bereits vorliegt, kann mit Hilfe der Prophylaxe das Fortschreiten der Krankheit verhindert werden. Um den Effekt der Vorbeugung optimal zu nutzen, sollten Sie zweimal im Jahr einen Termin für Ihre Prophylaxe beim Zahnarzt vereinbaren. Mehr zum Thema, was Prophylaxe beim Zahnarzt ist, erfahren Sie in diesem Blogartikel!

Zahnprophylaxe und was dabei gemacht wird

Die vorbeugende Maßnahme umfasst bei uns verschiedene Aspekte, die wir Ihnen hier erläutern:

  • Kontrolle beim Zahnarzt: Zunächst wird der aktuelle Stand der Zähne und des Zahnfleischs erfasst. Mögliche Auffälligkeiten können hierbei direkt festgestellt und im Nachgang behandelt werden.
  • Mundhygiene: Die regelmäßige Zahnpflege sollte zweimal täglich durchgeführt werden, sodass die Hygiene im Mund dauerhaft erhalten bleibt. Zeitgleich wird bei der Prophylaxe beim Zahnarzt auch eine professionelle Zahnreinigung Mehr zur zahnmedizinischen Prophylaxe und was gemacht wird, finden Sie hier.
  • Ernährung: Auch die Ernährung spielt bei der Zahngesundheit eine Rolle. Verschiedene Lebensmittel können negative Auswirkungen auf Ihre Zahngesundheit haben. Beispielsweise kann zu viel Zucker in den Speisen Karies verursachen. Daher sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung achten.
  • Fluoridierung: Um Karies vorzubeugen, tragen wir bei der Prophylaxe-Behandlung ein Fluorid-Präparat auf. Das soll den Zahnschmelz äußerlich schützen. Fluorid ist ebenfalls in vielen der Zahnpasten enthalten. Unser Tipp: Spülen Sie abends den Mund nach dem Zähneputzen nicht mit Wasser aus. So können die Überreste der Zahnpasta ihre Wirkung über Nacht entfalten.

Sie sehen, dass die Prophylaxe nicht nur die zwei Termine im Jahr beim Zahnarzt umfasst. Wichtig ist, dass die vorbeugenden Maßnahmen auch im Alltag stattfinden. So können Sie mit uns gemeinsam für gesunde Zähne sorgen!

Bei unseren ergonomischen Liegen bewahren sogar Angstpatienten die Ruhe.

Warum ist Prophylaxe so wichtig?

Wer die tägliche Zahnhygiene bereits regelmäßig durchführt und keine Probleme oder Schmerzen hat, fragt sich vielleicht: Warum ist die Prophylaxe so wichtig? Die Kombination aus der Mundhygiene zuhause sowie der professionellen Zahnprophylaxe hat zum Ziel, Krankheiten im Zahnbereich und des Zahnfleisches zu vermeiden. Darunter fällt beispielsweise Parodontitis oder auch Karies sowie weitere Krankheiten.

Das führt nicht nur zum Erhalt der Zähne, sondern fördert auch die Allgemeingesundheit. Denn unbehandelte Krankheiten im Mundbereich können auch Auswirkungen auf die Gesundheit des restlichen Körpers haben. Über das Zahnbett können Bakterien in den Blutkreislauf gelangen und sich darüber ausbreiten. So können parodontale Keime den sogenannten arteriosklerotischen Plaques begünstigen. Dabei handelt es sich um eine Gefäßkrankheit. Sie führt zu einer Verhärtung oder Verengung der Arterien. Dadurch steigt wiederum das Risiko eines Herzinfarktes. Des Weiteren begünstigen diese Bakterien Diabetes und Frühgeburten.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, rufen Sie uns gerne an, damit wir Ihnen helfen können. Vereinbaren Sie gerne einen Termin und rufen uns unter 0203-554272 an.